Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Denver-Show 2013 - MW war in Colorado dabei

Die DENVER SHOW 2013

Samstag, 14. September

Der Messe-Samstag zeigte sich erstmals seit Tagen anfänglich mit freundlichem Wetter. Doch das sollte nicht lange anhalten: während rund um Boulder, Estate Park und anderen Orten in den Rocky Mountains immer noch rauschende Fluten für katastrophale Verhältnisse sorgten, setzte am Nachmittag auch in Denver starker Regen ein, der abends sogar durch das Hallendach der Main-Show drangt und einige Vitrinen der Sonderschau sowie Stände beschädigte. Aber im Vergleich mit der Überschwemmungs-Katastrophe nur wenige Kilometer westlich war das noch harmlos ...
Nachfolgend zeigen wir noch einige Impressionen vom Samstag sowie von uns beobachtete Neufunde.
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Show-Leitung der Denver-Show 2013, die trotz der teilweise chaotischen Wettersituation wieder eine hervorragende Arbeit leistete, sowie bei den vielen Händlern, die uns Informationen zu ihren Neufunden gaben, insbesondere aber bei Ian Bruce (Crystal Classics), Rob Lavinsky und Monica Kitt (The Arkenstone), bei Bryan Lees und seinem Team (The Collector's Edge), bei Dona und Wayne Leicht (Kristalle), Daniel Trinchillo (Fine Minerals International) sowie bei Diana und Dan Weinrich.
Ach ja, da ist noch etwas zu berichten - auf der nächstjährigen Denver-Show lautet das Sonderschau-Thema ACHATE. Da sind wir dann bestimmt wieder mit dabei ... - wir freuen uns schon!

Den ausführlichen Börsenreport mit vielen weiteren Details zu den Neufunden finden unsere Leser dann in der aktuellen MINERALIEN-Welt-Ausgabe 6/2013.



Jim und Gail Spann mit MW-Herausgeber Rainer Bode. Foto K. Bode.


Einen der wenigen Neufunde in Denver konnte man am Stand von Rob Lavinsky (The Arkenstone) begutachten: Mimetesit von der Ojuela Mine in Mexiko, der in Stufen mit kräftig-gelben, kugelig-nierigen Aggregaten vorkam. Die Preise bewegten sich zwischen 500,- und 7.000,- US-Dollar. Foto R. Bode.


Einen weiterer Neufund stellten Wayne und Dona Leicht (Kristalle) in ihrem Stand vor: herrliche Goldstufen mit teilweise hervorragenden Kristallen von der Georgetown Mine, El Dorado Co., Kalifornien. Höhe 3,3 cm. Foto R. Bode.


Am Stand von Joe George (Cascade Scepters) konnte man Stufen aus einen Neufund diverser Quarzstufen, sowohl wasserklare Bergkristalle (Bild unten; Breite 22,5 cm) wie auch seltener schöne Amethyst-Zepter (Foto oben, Länge des Zepters 4,2cm, erwerben. Fundort ist der Purple Hope #4 Claim, King Co., in Washington. Fotos R. Bode.



_______________________________________________________



Freitag, 13. September


Mittagszeit auf der Denver-Show - Freitags ist immer der besondere Tag, weil dann mehrere hundert Kinder durch die Hallen strömen und mit ihren Lehrern auf der Suche nach den schönen Schätzen der Erde sind. Das Interesse der kleinen Steinesucher und Geologen ist riesengroß. 

Das Thema der Sonderschau lautet dieses Jahr Turmalin - wir zeigen einige der interessant gestalteten Vitrinen von verschiedenen US-Museen und Privatsammlern.

Eine "Tour der Turmaline" bot das Denver Museum of Nature & Science in ihrer Vitrine an. Foto R. Bode.

Die texanischen Sammler Gail und Jim Spann brachten hunderte ihrer Turmalin-Schätze mit nach Denver. Viele davon wurden in dieser Vitrine direkt am Eingang ausgestellt. Foto R. Bode.

Sandrosen aus Oklahoma in diversen Ausbildungen konnte man an diesem Stand auf der Main Show erwerben. Foto R. Bode.

 

Die amerikanische Fachzeitschrift Mineralogical Record war mit ihrem kompletten Programm auf der Messe präsent. Foto R. Bode.

 

Kongsberg auch in Denver mit dabei: die große Stufe hinten rechts in der Vitrine des Cranbrook Institute of Science wurde vom US-Sammler Martin Ehrmann vor vielen Jahrzehnten erworben. Foto R. Bode.

 

Einer der wenigen Neufunde aus diesem Jahr: Malachit aus der Milpillas Mine, Sonora, Mexico. Breite ca. 6,5 cm. Gesehen am Stand von Unique Minerals. Foto R. Bode.

Albert Ray von Del Rey Agates zu Besuch bei MINERALIEN-Welt. An seinem Stand waren die sicherlich schönsten Achate auf der ganzen Show zu finden. Foto R. Bode.

 

_______________________________________________________________________________

Donnerstag abend hatte Daniel Trinchillo (Foto unten) ins Grand Hyatt Denver eingeladen - der US-Händler präsentierte dort in stilvollem Rahmen die Ross Lillie-Sammlung. Ross hat in vielen Jahren eine spektakuläre Fluorit-Sammlung aufgebaut, die nun zum Verkauf angeboten wurde. Top-Stufen, vor allem aus den legendären Tri-State-Vorkommen, waren da in den vielen Vitrinen zu sehen - eine Augenweide, nicht nur für Fluorit-Sammler. Die Augen musste man sich auch bei manchen Preisen reiben - aber das gehört ja zum Geschäft ...


Daniel Trinchillo, Inhaber von Fine Minerals International, hat im Grand Hyatt Denver die Ross Lillie-Sammlung angeboten. Foto R. Bode.

 

Daniel hat viele seiner Kunden direkt beraten können. Foto R. Bode.

 


Tsumeb-Sammler John Schneider gehörte zu den ausgewählten Gästen, welche auf die Stufen aus der umfangreiche Fluorit-Sammlung bieten konnten. Foto R. Bode.

 
Der ehemalige Besitzer der herausragenden Fluorit-Sammlung, Ross Lillie (links), war ebenfalls anwesend und beantwortete gern Fragen zu den Stufen. Foto R. Bode.


Großer Andrang an der Kasse - hier konnten die Interessenten ihre ausgewählten Stufen bezahlen und in Empfang nehmen. Foto R. Bode.


Paul Pohwat (links) und Jeff Post vom Smithsonian in Washington beim Dekorieren ihrer Sonderschau-Vitrine mit schönen Turmalinen. Foto R. Bode.


Die Vitrine des Smithsonians mit einer wirklich atemberaubenden Elbaitstufe von der Santa Rosa Mine, Minas Gerais, Brasilien. Das Stück stammt aus der legendären Sammlung von Washington A. Roebling, der seine Exponate der Smithsonian Institution vermacht hat. Foto R. Bode.


Vitrine der New Mexico Tech-Universität aus Socorro, New Mexico. Sie zeigte einen Querschnitt durch die Vielfalt der Turmaline aus deren Sammlung. Foto R. Bode.


Julian Grey vom Tellus Science Museum in Cartersville, Georgia. Leider gibt es in diesem US-Bundesstaat kaum Vorkommen mit Pegmatiten. Foto R. Bode.


War aus Australien nach Denver angereist, um Turmaline aus der Sammlung der Universität von 
Wollongong, New South Wales, zu präsentieren: Penny Williamson, Kuratorin am dortigen Mineralienmuseum. Foto R. Bode.


Die „Mineralogical Society of Cleveland“ wich vom diesjährigen Sonderschauthema Turmalin ab und zeigte stattdessen eine schöne Kollektion Fluorite aus den Sammlungen ihrer Mitglieder. Foto R. Bode.


Gail und Jim Spann, seit 7 Jahren begeisterte Mineraliensammler aus Texas, beim Einrichten ihrer Vitrine. Foto R. Bode.



Alfredo Petrov aus New York hatte in einer Vitrine hübsche Kleinstufen zum Verkauf angeboten. Foto R. Bode.


_____________________________________________________________

 

Donnerstag, 12. September

Bunt und vielfältig mit vielen Top-Stufen präsentiert sich der Stand von Horst Burkard, der wie immer schönes und interessantes Material aus Marokko bietet. Foto R. Bode.


11. September 2013

Seit letzten Sonntag sind die Satelliten-Shows in den diversen Hotels geöffnet. Irgendwie scheint in dieser Saison der Wurm drin zu stecken: Nachdem bereits Ste.-Marie-aux-Mines/Frankreich Ende Juni und zwei Wochen später auch die Börse in Lwowek Slaski/Polen durch Regentage getrübt wurden, erleidet in diesem Jahr auch Denver dieses Schicksal. Bis zum Sonntag waren hier hochsommerliche Temperaturen bis zu 34 Grad zu vermelden, dann setzte am Montag eine herbe Abkühlung mit extremem Hagel und Starkregen ein. Auch heute ist es kühl und sehr regnerisch, sodass die Aussteller in den Außenzelten nicht besonders glücklich sind.
Bisher gibt es kaum nennenswerte Neuigkeiten - bis auf lokale Funde aus den Rocky Mountains ist alles relativ ruhig und unspektakulär. Morgen beginnt der Aufbau auf der Main-Show, da gibt es dann sicher spannenderes zu berichten.



K.C. Pandey, Direktor des Gargoti Mineral Museum in Sinnar, Nashik, Indien, zeigt im Ramada Inn seine Schätze. Foto R. Bode.

 

Achate soweit das Auge reicht. In einem Zelt vor dem Ramada Inn präsentiert die Firma "Agates by Rock of Ages" Stücke aus vielen amerikanischen Staaten. Foto R. Bode.

 

Ein typisch vollgepacktes "Denver-Bett" im Ramada Inn. Foto K. Bode.

 

Endlich ist das neue Achat-Buch "Exquisite Agates" in Amerika angekommen. Darüber freut sich ganz besonders Familie Gallinger, Achathändler aus Bailey/Colorado (Agates by Rock of Ages), die den Prachtband von Kristina Bode (rechts) überreicht bekommen haben. Foto R. Bode.

 

Im Zimmer von "The Crystal Group" war dieser Goethit-Neufund vom Pikes Peak zu bewundern. Schöne Stufen jeder Größe und Preisklasse konnte man hier für die eigene Sammlung erwerben. Foto R. Bode.

 

Hier eine besonders schöne hochgewachsene Goethit-Stufe vom Neufund im Juli 2013 vom Pikes Peak. Foto R. Bode.

 

Typische Klassiker aus Colorado: Rhodochrosit mit aufsitzenden Fluorit-Kugeln aus dem Teller-County. Sammlung Bryan Lees. Foto R. Bode.

 

Amazonit und Rauchquarz vom Pikes Peak - Leckerbissen für jede Sammlung. Collection Bryan Lees. Foto R. Bode.

 

Klassiker wie diese Amazonit-Stufe aus Colorado aus der Sammlung der Colorado School of Mines werden in diesem Jahr auf der USA-Sonderschau bei den "mineralien hamburg" im Dezember gezeigt. Foto R. Bode.

 

Zu Besuch im Geology-Museum der Colorado School of Mines in Golden. Es ist das 2.-meistbesuchte naturwissenschaftliche Museum auf einem US Uni-Campus. Foto R. Bode.

 

MW-Herausgeber Rainer Bode (rechts) wählt mit Collection's Manager Ed Raines (Mitte) und Kurator Bruce Geller (links) herausragende Stufen für die diesjährige USA-Sonderschau auf den "mineralien hamburg" aus. Foto K. Bode.

 

Kurator Bruce Geller vor der historischen Leadville-Vitrine. Im Museum sind sowohl klassische lokale als auch Mineralien aus aller Welt zu bewundern. Bruce wird in diesem Jahr das Museum in Hamburg vertreten. Foto R. Bode.

 

Am Abend des 11. September lud das Museum zum "Tag der Offenen Tür um seinen Freunden und Unterstützern zu danken. Im Bild Kurator Bruce Geller bei seiner Ansprache. Foto K. Bode.



__________________________________________________________

 

Ein Blick zurück - Impressionen von der Denver Show 2005

An dieser Stelle möchten wir noch einen Rückblick auf die Veranstaltung von 2005 bringen - aus der guten alten Zeit ...
Now let’s have a look back to the „good old days“ with some impressions of the Denver Show 2005 ...


2005: Moni Obodda am MINERALIEN-Welt-Stand in Denver. Kristina Bode stellt das neue Buch AGATES vor.
2005: Moni Obodda at the MINERALIEN-Welt booth in Denver. Kristina Bode presents the new book AGATES.

2005: Si und Ann Frazier, Kristina Bode und Bill Pinch am Stand von KRISTALLE.
2005: Si and Ann Frazier, Kristina Bode and Bill Pinch at the KRISTALLE booth.

2005: Bill Pinch und Wayne Leicht (KRISTALLE) auf der Denver-Show. Foto K. Bode.
2005: Bill Pinch and Wayne Leicht (KRISTALLE) at the Denver Show. Picture by K. Bode.

2005: Organisator Bob Loeffler freut sich, dass alle Vorbereitung gelungen sind. Foto K. Bode.
2005: Organizer Bob Loeffler is happy that all preparations well well. Picture by K. Bode.

2005: Eine begeisterte Achatsammlerin freut sich, als eine der ersten das neue Buch von Johann Zenz in den Händen halten zu können. Rechts Pete Modreski vom U.S. Geological Survey. Foto K. Bode.
2005: An excited Agate collector is happy about being one of the first to hold a copy of Johan Zenz’ book in her hands. On her side is Pete Modreski from the U.S. Geological Survey. Picture by K. Bode.

2005: Auch Jacky Schlepp (Western Minerals) ist vom AGATES-Buch total begeistert. Foto K. Bode.
2005: Happy faces all around: Jacky Schlepp is amazed by her copy of AGATES. Picture by K. Bode.

2005: Interessante Skulpturen rund um 'Quarz' gab es an diesem Stand zu bewundern. Foto K. Bode.
2005: Interesting sculptures „all about Quartz“ could be seen at this booth. Picture by K. Bode. 

2005: Si Frazier (re.) an einem Stand mit schönen geschliffenen Achaten. Foto K. Bode.
2005: Si Frazier (r.) at a booth with beautiful carved agates. Picture by K. Bode.

2005: Achatsammler kommen in Denver immer auf ihre Kosten ... Foto K. Bode.
2005: Agate collectors always get their money’s worth in Denver! Picture by K. Bode.

2005: Heimspiel für Brian Lees, Inhaber der Fa. Collectors Edge. Er bekommt einen Blumenstrauß überreicht als Anerkennung für seine Sonderschau.
2005: Home match for Bryan Lees from Golden/Colorado (Collectors’s Edge). He is given a flower bouquet for his special exhibit contribution. Picture by K. Bode.

2005: Brian Jackson vom 'National Museum of Scotland, Edinburgh' hatte eine sehr schöne Kollektion schottischer Achate ausgestellt. Foto K. Bode.
2005: Brian Jackson from the National Museum of Scotland, Edinburgh, brought a fine collection of Scottish Agates. Picture by K. Bode.

2005: 'Buckhorn Exchange' - ein sehr beliebtes Restaurant in Denver. Auf das Essen warteten Johannes Keilmann, Herb und Moni Obodda sowie Kristina Bode.
2005: “Buckhorn Exchange“ - a historic and famous Restaurant in Denver. Jo Keilmann, Herb and Moni Obodda and Kristina Bode waiting for their dinner.

2005: Wer dem Börsenstress entrinnen will, kann relativ schnell in die Berge der Rocky Mountains westlich von Denver fahren ... Foto K. Bode. 
2005: To escape from the hassle of the Denver Show, you don’t have to go far: just drive westwards to the Rocky Mountains.